Mein Rechtsanwalt und ich verboten Herrn Völmle zwar die Verwendung meiner Entwicklung was diesen aber nicht weiter scherte. (So sehen Sie in der Website unter den News alle Vorergebnisse bis zum Jahre 2016 als „Eigentum“ der BeeComp Technologies dargestellt was aber nicht der Wahrheit entspricht).

 

 

 

Vor ca. 2 Monaten kam Spencer&Barnes mit der Frage auf mich zu ob ich bereit sei, bei der Bewältigung der Probleme der BeeComp Technologies behilflich zu sein. Man sei seit Sommer 2017 mit der Arbeit des CEO Völmle sehr unzufrieden und wolle ihn ablösen.

 

Ich erklärte hierzu mein allgemeines Einverständnis, verwies aber auf notwendige Verhandlungen mit meinem Berater.

 

 

 

Es erfolgte dann Seitens Spencer&Barnes der Versuch mittels einer außerordentlichen Aktionärsversammlung Herrn Völmle als Direktor und CEO abzulösen was aber mangels ausreichender Aktienanteile nicht gelang. Interessant dabei ist, dass anwaltschaftliche Vertreter des Herrn Völmle Herrn Udo Wulf mit Datum vom 01. April 2018 als zusätzlichen Direktor bezeichneten.

 

 

 

Die Firma RHI Industries wird auf der Website der BeeComp Technologies als Partnerfirma bezeichnet. Die Firma RHI Industries hat früher mit einem Herrn Granitzki zusammen gearbeitet der mittlerweile verstorben ist. Dieser Herr Granitzki (mit dem ich vertraglich verbunden war) hat von der Firma Vöhringer eine Fertigungsanlage für Papierwaben gekauft welche ich in der Türkei für die Firma Vöhringer habe bauen lassen. Da es sich um einen Prototypen handelte gab es Probleme aber die Funktionstüchtigkeit der Anlage war nachgewiesen. RHI Industries sollte für Herrn Granitzki diesen Prototypen entsprechend verbessern. Es kam zu Streitigkeiten, Herr Granitzki verstarb und RHI Industries blieb auf dem Schaden „sitzen“. Da Herr Granitzki bei der Übernahme der Anlage von Vöhringer nicht genug Kapital hatte wurde ihm dieses teilweise valutiert. Soweit ich von Herrn Vöhringer weiß wollte Reiner Völmle für den Differenzbetrag aufkommen.

 

 

 

Wie Sie wissen wurde am 01. April 2018 über das Vermögen der RHI Industries das Insolvenzverfahren eröffnet.

 

 

 

Am 14. Febr. 2018 wurde vor dem Staate Florida die Firma World of Composite Corporation gegründet. (FEI Number 81-5225543)Die 4 Direktoren dieser Gesellschaft sind

 

                         Dr. Horst Neis                          

               Udo Wulf

 

                         Herbert Reck

 

                         Roland Truse.

 

 

Das bedeutet

          - dass in einem laufenden Insolvenzverfahren der Geschäftsführer der insolventen Firma sich genau mit dem Geschäftsgegenstand der insolventen Firma im Ausland neu selbständig gemacht hat    

           -dass der Direktor der BeeComp Technologies Udo Wulf, der als Direktor Sorgfaltspflichten gegenüber der BeeComp Technologies hat, sich mit einer eigenen, konkurrierenden Firma selbständig macht.

 

 

 

Wenn Sie nunmehr die Website der World-of-Composite (www.world-of-composite.com) anschauen werden Sie frappante Übereinstimmungen zur Website www.beecomp-rhi.de feststellen.

 

Mittlerweile wurde aus der Website der Hinweis auf Udo Wulf als Direktor gelöscht.